Neuerungen FoxFibu

Eintrag vom 11.03.2003
Ab Version 06.33.03

Leermeldung Intrastat

Für den innergemeinschaftlichen Warenverkehr (Eingang und Versand) muss ab sofort eine Leermeldung gedruckt werden können; wir haben diese Möglichkeit im Programm vorgesehen.

Eintrag vom 10.03.2003
Ab Version 06.33.01

ZM kann über Datakom Austria direkt übermittelt werden

Ab sofort kann auch die Zusammenfassende Meldung (ZM) - für Warentransfers in EU-Mitgliedstaaten erforderlich - über die Datakom Austria direkt übermittelt werden. Bisher mussten dafür die Formulare U13 und U14 ausgefüllt werden - weitere Info' s bei BlueChip.

Eintrag vom 07.03.2003
Ab Version 06.33.00

U30 für FinanzOnline freigegeben

Bereits für den UVA-Voranmeldungszeitraum 01/2003 (Abgabefrist 15. März 2003) ist es möglich, die UVA über FinanzOnline direkt zu übermitteln. Das UVA-Formular ist ab 1.1.2003 zwingend abzugeben; dies kann selbstverständlich, wie bisher, auf dem Postweg erfolgen. Aufgrund verstärkter Bemühungen öffentlicher Stellen, Behördenwege mittel E-Government zu verkürzen, besteht nun zusätzlich die Möglichkeit, UVA's direkt an das Ministerium zu senden. Weitere Informationen bei BlueChip Software GmbH.

Eintrag vom 05.02.2003
Ab Version 06.32.27

Neues Umsatzsteuerformular U30 freigegeben

Da es noch kein gedrucktes Formular U30 gibt, die Anfragen unserer Kunden nach dem neuen Formular jedoch zunehmen, haben wir uns entschlossen, das auf der Internet-Seite des BmF dargestellte Formular einzubauen. Das neue Formular ist daher im Programm bereits eingebaut; die neue Update-Version kann vom BlueChip-Server geladen werden.

Eintrag vom 15.12.2002
Ab Version 06.32.20

Auslandszahlungsverkehr über V3-Datenträger

Im Auslandszahlungsverkehr wurde der IBAN-Code und der Swift-Code (BIC) zusätzlich zu Bankleitzahl und Kontonummer des ausländischen Kreditinstitutes eingeführt. Der Adressenstamm der Kreditorenkonten wurde um den IBAN-Code und den BIC-Code erweitert.

Eintrag vom 28.08.2002
Ab Version 06.32.00

Auswirkungen des neuen Abgabenänderungsgesetzes 2002 im Baugewerbe

Mit 1.10.2002 treten neue Bestimmungen im Bauhaupt- und Baunebengewerbe in Kraft. Aufgrund des 2. Abgabenänderungsgesetzes 2002 ändert sich der Übergang der Steuerschuld im Baugewerbe: Subunternehmer dürfen in ihren Rechnungen an Generalunternehmer keine Umsatzsteuer mehr verrechnen.

Eintrag vom 07.08.2002
Ab Version 06.31.98

Bemessungsgrundlagen in UST-Verprobung

Im Anschluss an die bestehende UST-Verprobung-Liste kann nun zusätzlich eine Summenliste mit den Bemessungen ausgewertet werden. Wir empfehlen diese Liste insbesondere für das Baugewerbe, da dort aufgrund der noch nicht verrechenbarer Umsatzsteuer die UST-Probelmatik verschärft ist und daher die Liste eine wesentliche Zusatzinformation im Bereich der Verprobung bietet.

Eintrag vom 29.07.2002
Ab Version 06.31.96

KORE IV: Aufhebung von Umlagen

Bisher konnten die Umlagen von Hilfs- und Nebenkostenstellen wieder rückgängig gemacht und neu durchgeführt werden; dies ist ab sofort auch für Verrechnungskostenstellen möglich

Eintrag vom 22.07.2002
Ab Version 06.31.96

Neue Datenfelder im Adressenstamm

Der Adressenstamm der Debitoren- und Kreditorenkonten wurde um Email- und WEB-Adresse erweitert

Eintrag vom 15.07.2002
Ab Version 06.31.92

Ust-Code 510/ 520 auch in Splitbuchung möglich

Der Ustcode 5.. für Zahlungseingänge von Teilrechnungen oder Ist-Besteuerer nach § 4/3 EstG kann nun auch bei Bank-Splitbuchungen verwendet werden.

Eintrag vom 30.04.2002
Ab Version 06.31.86

Neues Umsatzsteuerformular U30

Das neue UVA-Formular U30 wird nur noch mit Euro-Beträgen ausgefüllt; damit ältere UVA's der Vorjahre noch gedruckt werden können, wurde das alte U30 noch im Programm belassen - bei allen nicht als Euro-Mandanten gekennzeichneten Buchungen wird automatisch noch das alte Formular aufgerufen

Eintrag vom 17.04.2002
Ab Version 06.31.82

Erweiterte Listen in der kurzfristigen Erfolgsrechnung

Die spezielle KER-Liste enthält aktuelle Monatsdaten und akkumulierte Daten (korrigiert um KER-Daten) absolut in Prozent, ebenso werden Budgetwerte gegenübergestellt Anfragen bei BlueChip Software

Eintrag vom 15.03.2002
Ab Version 06.31.77

Kostenträgerrechnung verfügbar!

Die bisherige Kostenarten-/ Kostenstellenrechnung der FoxKORE III war bereits durchaus geeignet, auch Aufgaben einer Kostenträgerrechnung zu erfüllen - beispielsweise werden Baustellen im Baugewerbe in einem eigenen Kostenstellenbereich geführt, Material und Löhne können direkt diesen Baustellen zugerechnet werden, sodass die Baustelle die Funktion des Kostenträgers erhält. KORE III kennt bereits auch Umlageverfahren für Neben- und Hilfskostenstellen. Im Bereich der Industriekostenrechnung und Projektkostenrechnung fehlte jedoch bisher die 3. Dimension, der Kostenträger - nun wurde hier auch diese Lücke geschlossen. Einzelkosten können nun einer Kostenart, einer Kostenstelle und dem Kostenträger zugeordnet werden; damit bleiben die Einzelkosten auch auf der jeweiligen innerbetrieblichen Kostenstelle erhalten. Die Kostenstellenrechnung ermittelt nach klassischer Kostenrechnungstheorie nun Gemeinkostensätze im Lagerbereich, in den Fertigungsstellen sowie für Verwaltung/Vertrieb und stellt diese Prozentsätze für die Nachkalkulation der Kostenträgerrechnung zur Verfügung. Der Kostenträger kann zweistufig hierarchisch gegliedert sein, sodass in der Nachkalkulation auch die "Stückliste" zum Ausdruck kommt.

Eintrag vom 28.02.2002
Ab Version 06.31.70

Budgetrechnung nun mit 2-stufiger Hierarchiegliederung

Das Budgetmodul wurde nun mit einer 2-stufigen BWA-Hierarchiegliederung versehen - Budgetauswertungen und Soll-Ist-Vergleich sind in einer neuen, zusätzlichen Liste verfügbar.

Eintrag vom 11.02.2002
Ab Version 06.31.68

Neuer Satz für Kammerumlage

Die Kammerumlage wurde von 3,9%o auf 3%o gesenkt; der Satz war in FoxFibu bisher fix hinterlegt; in der UVA für den Zeitraum Jänner 2002 - spätestens daher am 15. März 2002 - ist der Satz nun auf 3%o zu korrigieren.

Eintrag vom 15.01.2002
Ab Version 06.31.60

Fakturen-Schnittstelle

Fakturen-Schnittstelle: Sofern nicht spezielle Kundenanforderungen an die Fakturenüberleitung in die FoxFibu existieren, werden ab sofort alle Fakturenzeilen im Erlösbereich, auch bei gleichem Erlöskonto, nicht mehr zusammengefasst, sondern wie übergeben, auch in die Fibu übernommen. Bisheriger Modus war, dass Erlöszeilen mit gleicher Kontonummer und gleichem Ustcode beim selben Beleg zusammengefasst wurden.

Eintrag vom 20.12.2001
Ab Version 06.31.55

Schnittstelle zu BMD

Für Kunden, deren Steuerberater mit dem BMD-Programm arbeiten, steht ab sofort eine Schnittstelle für die Übergabe von Konten ("PR08B") und Buchungen ("PR08") zur Verfügung.

Eintrag vom 13.12.2001
Ab Version 06.31.52

Kostenstellenliste in KORE I nun mit Vorjahresvergleich verfügbar

Die Kostenstellenlisten der KORE I können ab sofort auch mit einem Vorjahresvergleich geliefert werden - es ist ein spezieller Report erforderlich - Anfragen bei BlueChip Software

Eintrag vom 14.11.2001
Ab Version 06.31.50

Deutsche UVA

Für Kunden in Deutschland kann ab sofort das Formular für die deutsche UVA automatisch ausgedruckt werden (Vordruck).

Eintrag vom 31.10.2001
Ab Version 06.31.47

Baudat-Schnittstelle EURO

Da die Euro-Umstellung in der FoxFibu in den Baubetrieben erst später erfolgen wird als in der Baudat (Rechnungen aus dem alten Jahr, Abschlussarbeiten etc.), besteht die Möglichkeit, die FoxFibu noch in ATS zu führen und beim Sprung in das Baudat-Programm (Übergabe an KORE) auf Euro umzurechnen. In der FoxFibu ist anzukreuzen: (Stamm - Mandantenverwaltung - Baugewerbe): "Die Daten werden in Baudat in Euro geführt"