Neuerungen FoxFibu

Eintrag vom 15.12.2017
Ab Version 09.01.90

DSGVO - erste FoxFibu-Funktionen

Im Zuge der Datenschutzgrundverordnung, die mit Ende Mai 2018 in Kraft tritt, sind auch in der FoxFibu Eingriffe erforderlich; erste Funktionen wurden bereits eingebaut: Das sind entsprechende Hinweise beim Export von Adress-Daten, dass die Ausgabe dem Zweck der Verarbeitung (d.h., finanzbuchhalterischen Zwecken) entsprechen muss. Die Datensicherung sieht nun einen weiteren Reiter "Säubern" vor, mit dem temporäre Dateien, erstellte Excel-Dateien, PDF-Dokumente etc., die u.U. auch personenbezogene Daten beinhalten, in einem Zug aus dem jeweiligen Mandantenverzeichnis gelöscht werden können. FoxFibu sieht nun auch eine Möglichkeit vor, Adressen, denen keine Bewegung zugeordnet ist , automatisch zu entfernen (löschen): sind einem Kunden- oder Lieferantenkonto keine Buchungen oder Offenen Posten zugeordnet, erfolgt auf Grund einer Benutzeraktion im Personenstamm eine automatische Löschung dieser Adressdaten. Wir werden im Laufe des Jahres 2018 weitere Programmpunkte einbauen, die dem Schutz von personenbezogenen Daten dienen.

Eintrag vom 10.11.2017
Ab Version 09.01.89

Umsatzsteuerformulare 2018 für Deutschland

Das 2-seitige UVA-Formular für die UVA Deutschland für 2018 wurde vom BMF DE bereits freigegeben und von uns in die FoxFibu integriert.

Eintrag vom 23.10.2017
Ab Version 09.01.87

Bestätigung von UID-Nummern

Über das Finanz-Online-Service gibt es bereits bisher die Möglichkeit von UID-Bestätigungen. Ab sofort werden diese UID-Bestätigungen auch als PDF zum jeweiligen Konto gespeichert und können über das Personenkonto jederzeit abgerufen werden. Auf Grund dieses weiteren Zusatzes wurde im Personenkontenstamm nun "aufgeräumt", da zu viele Datenfelder die Maske zunehmend unübersichtlich machten. Es gibt ab sofort nun im unteren Bereich die Reiter "Weitere Informationen", "UID-Validierung", "Baugewerbe", "SEPA-Mandat" und "Zession".

Eintrag vom 23.10.2017
Ab Version 09.01.88

Zusätzliche Reports in der KORE III

Unter dem Menüpunkt "KoRe - Kostenstellen-Auswertungen" (KORE III) wurden 2 weitere Reports zu "detailliert (Belegebene)" und "komprimierte Standardliste" erstellt, die durch Ankreuzen der Option "Mit Zwischensummen Ertrag/ Aufwand" realisiert werden können.

Eintrag vom 20.10.2017
Ab Version 09.01.86

Lange Kommentare zu Buchungen am Konto (Langtexte)

Am Konto kann mit der rechten Maustaste "Langtext erfassen/ändern" ausgewählt werden; es wird eine Texterfassungsmaske eingeblendet, in der ein neuer Text zu einer ausgewählten Buchungszeile erfasst oder ein bereits bestehender Text geändert werden kann. Der erfasste Langtext (beliebig viele Zeilen, 65000 Zeichen) wird, wenn man sich am Konto mit den Cursortasten von Zeile zu Zeile bewegt, oder eine bestimmte Buchungseile anklickt, dann im rechten, oberen Bildschirmeck eingeblendet.

Eintrag vom 06.10.2017
Ab Version 09.01.85

Komplette Datenübernahme von BMD

Ab dieser Version ist es möglich, einen kompletten Fibu-Mandanten von BMD in die FoxFibu zu importieren; Basis für den Import sind die für eine Finanzprüfung von BMD zur Verfügung gestellten Daten der Konten, Buchungen und Saldenlisten. Die BMD-Buchungen werden in der FoxFibu mit allen Steuercodes umgesetzt - es kann daher eine komplette Jahresbuchhaltung importiert werden. Bis jetzt war bereits ein Datenimport aus dem BMD-Fakturenprogramm und dem BMD-Lohnprogramm in die FoxFibu und in die FoxKORE möglich.

Eintrag vom 17.08.2017
Ab Version 09.01.84

Sperre von Konten

Ab dieser Version ist es möglich, Konten für die Verbuchung zu sperren; dies bedeutet, dass ein bestimmtes Sach- oder Personenkonto nicht mehr bebucht werden darf. Ein Sachkonto kann im Sachkontenstamm gesperrt werden, indem im Feld "Liq." ein 'X' eingegeben wird. Ein Personenkonto wird für das Buchen gesperrt, indem im Feld "Mahnsperre" ein 'X' hinterlegt wird.

Eintrag vom 19.07.2017
Ab Version 09.01.83

Schnittstelle zu Fakturierprogramm von RZA Amaliendorf

Ab sofort können auch die Buchungen für Rechnungen des Fakturenprogramms "RZA Amaliendorf" in die FoxFibu importiert werden. Es werden sowohl neue oder geänderte Adressen als auch Buchungen übernommen und Offene Posten generiert.

Eintrag vom 23.06.2017
Ab Version 09.01.82

Info-Fenster mit Speicherung

Unter "Info - Info-Fenster" gibt es die Möglichkeit zur Speicherung von mandantenbezogenen Informationen, die beim Einstieg in den Mandanten (in die FoxFibu) automatisch angezeigt werden. Dies können Erinnerungstermine und andere Memos sein, die diesen Mandanten betreffen. Gedacht ist dieses neue Feature u.a. selbständige Buchhalter, die gewisse Infos zu einem bestimmten Mandanten abspeichern und beim Einstieg sofort am Bildschirm haben wollen.

Eintrag vom 20.06.2017
Ab Version 09.01.81

KER-Werte in der Chefinformation

Die Chef-Info sieht nun die Möglichkeit von kurzfristigen Korrekturwerten vor; es ist das Kästchen 'zeitlich abgegrenzte Werte' anzukreuzen. Monatliche Korrekturwerte können unter dem Menüpunkt "Druck - Kurzfristige Erfolgsrechnung" erfasst werden (Voraussetzung dafür ist das Modul "BWA - Betriebswirtschaftliche Auswertungen"). Beispielsweise könnten die monatlichen Abschreibungen (AfA) als Korrekturposten erfasst werden, sodass die Chefinformation bereits während des Jahres ein möglichst getreues Bild des Unternehmenserfolges darstellen kann.

Eintrag vom 06.06.2017
Ab Version 09.01.80

Verschlüsselte Datensicherungen

Ab dieser Version können hoch verschlüsselte FoxFibu-ZIP-Sicherungen durchgeführt werden; die bisherigen, unverschlüsselten ZIP-Sicherungen stehen weiter zur Verfügung. Eine eventuelle FTP-Übermittlung von Daten an BlueChip kann daher nun ebenfalls verschlüsselt erfolgen - auch dieser Vorgang ist nun durch einen einzigen Knopfdruck möglich. Ebenso wurde in derselben Sicherungsmaske eine schnelle Sicherung für die SQL-Server-Version eingeführt - langsam war bisher insbesondere die Rücksicherung - diese wurde durch die BulkCopy-Methode nun stark beschleunigt.

Eintrag vom 29.05.2017
Ab Version 09.01.79

Grafiken in FoxFibu

"Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" ... Wir haben manche unsere Zahlenkolonnen in Bilder/ Grafiken verwandelt: a) die Chefinformation, b) die Umsatzstatistik, c) die Kontostatistik, d) die OP-Fälligkeitsliste Die Grafiken sind frei verfügbar - kein Zusatzmodul erforderlich

Eintrag vom 23.05.2017
Ab Version 09.01.78

Anlagenabschreibung: Regelungen für AVZ 2016

"Ertragsteuerlichen Änderungen im Zusammenhang mit der Besteuerung von Grundstücken sowie zu sonstigen ertragsteuerlichen Änderungen durch das Steuerreformgesetz 2015/2016": a) Ab dem 1.12016 beträgt der einheitliche AfA-Satz für Gebäude 2,5% - dies entspricht einer Nutzungsdauer von 40 Jahren; in diesem Fall ist nur die Nutzungsdauer auf 40 Jahre zu ändern - das Programm passt die Abschreibungen dann automatisch an. b) "Die Verteilungszeiträume von Instandsetzungsaufwendungen für zum Anlagevermögen gehörende Gebäude, die Dritten zu Wohnzwecken entgeltlich überlassen werden nach § 4 Abs. 7 EStG 1988 (vgl. EStR 2000 Rz 1398 ff) sowie von Instandhaltungsaufwendungen (wahlweise) und von Instandsetzungsaufwendungen bei Gebäuden, die Wohnzwecken dienen nach § 28 Abs. 2 EStG (vgl. EStR 2000 Rz 6460 ff), werden ab dem Jahr 2016 von 10 Jahren auf 15 Jahre verlängert.": Das Gut aufrufen, "Korrekturen" (2. Seite) anwählen, links unten Klick auf das oberste Symbol (rechts vom Text "Inv.Nr."), rechts unten Klick auf "Restbuchwert"; neue Werte erfassen: Datum = 01.01.2016, RBW vom 31.12.2015, ND = Restnutzungsdauer auf die 15 Jahre - abschließend rechts unten auf das Diskettensymbol klicken. Die Abschreibung erfolgt also in diesem Fall mit der Restnutzungsdauer und dem Restbuchwert vom 31.12.2015.

Eintrag vom 08.05.2017
Ab Version 09.01.77

Bilanzprogramm: Neuregelung von davon-Werten in der RLG-Bilanz

Aufgrund der Bilanzierungsvorschriften mit sehr vielen "davon"-Werten haben wir die RLG-Gliederung für diese Werte komplett neu überarbeitet. Da häufig die RLG-Gliederungszahlen sehr eng ausgelegt und keine Lücken mehr für weitere Untergliederungen vorhanden sind, haben wir die "davon"-Werte in ein eigenes Gliederungsschema ausgelagert. Dort besteht die Möglichkeit, durch Kommazahlen neue Gliederungszahlen einzufügen, also z.B. 254,1 zwischen 254 und 255. Es können auch davon-Mustergliederungen (wie bei der RLG-Gliederung) angelegt werden, die bei Bedarf in einen Bilanzmandanten importiert werden können.

Eintrag vom 26.04.2017
Ab Version 09.01.76

TeamViewer wird aus dem FoxFibu-Menü automatisch geladen und ausgeführt

Da es immer wieder Probleme mit dem Download und anschließendem Starten des Teamviewers für Online-Sitzungen gab, haben wir dies nun automatisiert: Der Teamviewer wird vom Menüpunkt "Fernwartung" automatisch über Internet geladen und auch sofrt gestartet - die

Eintrag vom 11.04.2017
Ab Version 09.01.75

WEB-Service für Vorsteuer-Rückerstattung wird nicht mehr unterstützt

Da es mit dem Webservice von Finanz-Online hinsichtlich der Vorsteuer-Rückerstattung immer wieder Probleme gibt, wird BlueChip Software dieses Service nicht mehr unterstützen. Finanz-Online sieht für die Eingabe der Belegdaten für die Vorsteuer-Rückerstattung eine entsprechende Eingabemaske vor - verwenden Sie bitte diese Direkteingabe in F-Online!

Eintrag vom 11.04.2017
Ab Version 09.01.75

Belegmaske beim Buchen kann auf anderen Bildschirm verschoben werden

Das Modul für die Verbuchung von gescanten Belegen (meist: Eingangsrechnungen) zeigt den gescanten Beleg während des Buchens an; prinzipiell bewegen sich sämtliche Bildschirme der FoxFibu in der Hauptmaske der FoxFibu und können damit nicht auf einen anderen Schirm verschoben werden. Wir haben dies nun so programmiert, dass die Maske mit dem gescanten Originalbeleg auf einen 2. Bildschirm verschoben werden kann und so die Buchungsmaske in voller Größe zur Verfügung steht.

Eintrag vom 15.03.2017
Ab Version 09.01.74

Monatsstatistiken mit Vorjahresvergleich

Unter dem Menüpunkt "Per. - Monatsstatistik" können ab sofort die Monatswerte der einzelnen Konten mit einem Vorjahres- und einem 3-Jahres-Vergleich abgerufen werden.

Eintrag vom 07.02.2017
Ab Version 09.01.73

Auswertungen eines bereits abgeschlossenen Jahres

Sämtliche Auswertungen können nach einem Jahresabschluss nun im alten Jahr für einen beliebigen Zeitraum ausgewertet werden - es ist daher nicht erforderlich, Auswertungen vor dem Jahresabschluss ausdrucken zu müssen. Die Auswertungen können nach einem Jahresabschluss sogar zu einem bestimmten Stichtag während des abgeschlossenen Jahres (z.B. Saldenliste) oder auch für ein beliebiges Quartal bzw. einen beliebigen Zeitraum (Chefinformation, Kurzfristige Erfolgsrechnung u.a.) ausgewertet werden.

Eintrag vom 18.01.2017
Ab Version 09.01.72

Excel-Export nun unbeschränkt über CSV

Bisheriges Limit für die Anzahl von Datensätzen, die an Excel übergeben wurden, war 65535 Datenzeilen. Diese Grenze konnte besonders beim Export der Journalzeilen als auch bei Offenen Poüsten erreicht werden. Diese Grenze konnte nun so umgangen werden, indem die Daten im Falle von mehr als 65535 Sätzen in einem CSV-Format zur Verfügung gestellt werden; dieses kann problemlos als Excel-Datei aufgerufen werden. Ein kleiner Nachteil ist, dass bei diesem Format keine Spaltenüberschriften möglich sind.