Neuerungen FoxFibu

Eintrag vom 03.01.2017
Ab Version 09.01.71

Neue Umsatzsteuerformulare

Die neuen Umsatzsteuerformulare (4-seitig) für 2017 sind in dieser Version bereits integriert. Ebenso ist das 2-seitige Formular für die UVA Deutschland bereits für 2017 realisiert.

Eintrag vom 04.12.2016
Ab Version 09.01.70

Darstellung von Bildschirm-Masken

Die Bildschirm-Masken wurden insbesondere bei den Farben dem Windows-Standard angepasst. Wir empfehlen die vorgegebenen Farbeinstellungen (Symbolleiste, Farbpalette): Klicken Sie bei "Bildschirm-Hintergrund" auf "Standard (grau)", ebenso bei "Füllfarben-Vordergrund" Weitere Möglichkeiten, insbesondere die variable Größe der Schrift entsprechend, finden Sie unter "Stamm - Programmsteuerung", Seiten 1 und 2

Eintrag vom 14.11.2016
Ab Version 09.01.69

Neue Auswertungen in der Anlagenverwaltung

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen wurden die Auswertungen in der Anlagenverwaltung angepasst. Dies gilt ebenso für die Meldung der Anlagen in der XML-Bilanzierung.

Eintrag vom 07.10.2016
Ab Version 09.01.68

Programmdokumentation der Umsatzsteuer-Codes

Da die Umsatzsteuercodes aufgrund gesetzlicher Bestimmungen immer mehr zunehmen, haben wir diese unter "Stamm - Ustcodes" links unten durch den Button "Hilfe - Beispiele und Erläuterungen" weiter dokumentiert. Insbesondere findet man dort auch Beispiele, wie Sonderfälle mit seltenen Ust-Codes zu verbuchen sind.

Eintrag vom 05.09.2016
Ab Version 09.01.67

Schnittstelle zu ABAU und WERBAS

Im Baugewerbe können nunmehr ABAU-Rechnungen in die FoxFibu importiert werden. Ebenso neu ist eine Schnittstelle für den Autohandel - WERBAS. Weitere Info's bei BlueChip.

Eintrag vom 17.08.2016
Ab Version 09.01.66

FoxFibu-Cloud-Version

FoxFibu und FoxFakt stehen sofort auch als Cloud-Lösung zur Verfügung. Sämtliche Daten befinden sich nur noch am BlueChip-Server, nicht mehr am PC oder Server des Benutzers. Der Zugang erfolgt über einen WEB-Browser wie Google, Firefox etc. Damit kann ein Zugang auch von einem Apple-Computer aus erfolgen, ein Windows-Betriebssystem ist keine Voraussetzung mehr. Die BlueChip-Programme können damit von jedem PC mit Internet-Anschluss aus aufgerufen werden. Weitergehende Informationen bei BlueChip.

Eintrag vom 28.07.2016
Ab Version 09.01.65

Weiterentwicklung der SQL-Version

FoxFibu kennt im Hintergrund zur Datenspeicherung einerseits die proprietäre Datenbank "FoxPro", wo die Daten in einem Verzeichnis der Festplatte (Mandantenverzeichnis) als Flat-Files gespeichert werden, andererseits die SQL-Server-Version (MSSQL), wo die Daten in einem zentralen Datenserver gehalten werden, abgekapselt von irgendwelchen Verzeichnissen auf der Festplatte. Die SQL-Version wurde nun in vielen Bereichen nahezu 1:1 an das Handling der proprietären Version angepasst, sodass ein Umstieg auf SQL für den User ohne grosse Umstellung möglich ist. Weitergehende Informationen bei BlueChip.

Eintrag vom 23.06.2016
Ab Version 09.01.64

Mahnwesen wesentlich schneller

Da das Mahnwesen bei einer sehr großen OP-Datei bei einigen Kunden nur stark verzögert reagierte, wurden Maßnahmen ergriffen, diesen Vorgang wesentlich zu beschleunigen. Unter anderem wurde ein zusätzlicher Sortierindex auf die OP-Datei gelegt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Eintrag vom 08.04.2016
Ab Version 09.01.63

Saldenlisten für abgeschlossene Monate

Ab sofort ist es möglich, Saldenlisten im Nachhinein auch für bereits abgeschlossene Perioden (auch für vergangene Wirtschftsjahre) auszudrucken. Als aktuelle Periode wird dabei das jeweilige Monat des angegebenen Auswertedatums angedruckt. Wegen der Vielzahl verschiedener Saldenlisten-Reports, die wir in diesem Programmzweig dem Anwender anbieten, war der Aufwand für dieses neue Feature sehr hoch.

Eintrag vom 01.04.2016
Ab Version 09.01.62

Fixierung aufheben

Immer wieder kommt es vor, dass ein Buchungsmonat fixiert wird, anschließend jedoch noch Buchungen erfasst werden müssen. Wir haben deshalb im Menüpunkt "Buchungen fixieren" die Möglichkeit "Fixierung aufheben" eingeführt.

Eintrag vom 29.02.2016
Ab Version 09.01.60

2-seitiges UVA-Formular wieder eingeführt

Ab 2016 gilt nur noch das 4-seitige UVA-Formular als Original für die Abgabe der UVA. Auf mehrfachen Wunsch unserer Kunden haben wir nun jedoch wieder ein "gefaktes" 2-seitiges Formular mit den erforderlichen Positionen (insbesondere für den 13%-Ust-Satz) programmiert. Dieses gilt natürlich nicht als Originalformular, sondern nur zur betriebsinternen Kontrolle. Da jedoch die Meldung der UVA über Finanz-Online ohnehin fast von allen Kunden genutzt wird, ist auch der Ausdruck des 4-seitigen "Originalformulars" nicht erforderlich. Beim Ausdruck der UVA kann daher wieder optiert werden, welches Formular gedruckt werden soll.

Eintrag vom 15.02.2016
Ab Version 09.01.58

Größenanpassung von Bildschirm-Masken

Zusätzlich zu der bereits bestehenden Möglichkeit, Bildschirmmasken durch Ziehen mit der Maus pro Benutzer an individuelle Bedürfnisse anzupassen (inklusive kleinerer/ größerer Schriftarten), besteht ab sofort die Möglichkeit, die Tastaturcodes Strg+BildNachUnten (Strg+PgDn) für das Vergrößern, Strg+BildNachOben (Strg+PgUp) für Verkleinern und Strg+Pos1 (Strg+Home) für die Ursprungsdgröße der Maske zu verwenden. Die Maske wird bei jedem Drücken des entsprechenden Codes um 10% vergrößert oder um 10% verkleinert, Schriftgrößen dabei angepasst. Wir wollten ursprünglich die Browser-Codes Strg+PlusZeichen (Strg +) für Vergrößerung und Strg-MinusZeichen für Verkleinern verwenden; diese Codes werden allerdings von FoxPro nicht unterstützt.

Eintrag vom 11.02.2016
Ab Version 09.01.57

Ab Februar 2016 kein BIC mehr erforderlich

Für Lieferantenüberweisungen sind ab Februar 2016 keine BIC's mehr erforderlich; die SEPA-Überweisung muss in diesem Fall im Format RB 6.0 (nicht mehr RB 3.1) erfolgen; FoxFibu unterstützt dieses Format. Sie müssen erstmalig im Blatt SEPA ein Häkchen bei "Überweisung nach RB 6.0" setzen. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall auch für Ihr Electronic-Banking-Programm das aktuelle Update benötigen, damit auch dort die Version RB 6.0 unterstützt wird.

Eintrag vom 09.02.2016
Ab Version 09.01.56

Abfrage Sammelkonto

Sammelkonten, wie Lieferforderungen, Vorsteuer, Umsatzsteuer etc. mussten bisher über den Menüpunkt "Druck - Kontendruck" abgerufen werden. Ab sofort können nun Sammelkonten ebenfalls über das Bildschirmkonto (Kurzcode ) direkt abgefragt werden. Dies gilt nun auch für den Menüpunkt "Druck - Kontoauszug" - auch hier können nun Sammelkonten sofort abgefragt werden.

Eintrag vom 03.02.2016
Ab Version 09.01.55

Abgleich Offene Posten - Konten mit Nullsumme

Es gibt verschiedene Bedingungen, dass Offene Posten nicht sofort ausgeglichen werden, sondern als positiver Betrag und negativer Betrag gegenüberstehen. Über den Menüpunkt "OP - OP-Abgleich - Abgleich 'normaler' OP" werden Offene Posten dann ausgeglichen, wenn auf einem Konto einem bestimmten Betrag derselbe Betrag mit negativem Vorzeichen gegenüber steht. Die beiden Posten werden dann gelöscht oder (wenn die OP-History eingeschaltet ist) in die OP-History verschoben. Ab sofort können nun durch die Zusatzoption "Abgleich von OP-Konten mit Nullsumme" auch solche Konten ausgeglichen werden, wo sich nicht exakt die selben Beträge gegenüberstehen, aber mehrere Posten gemeinsam einen Saldo von Null ergeben.

Eintrag vom 20.01.2016
Ab Version 09.01.54

13% Umsatzsteuer: zugehörige Codes werden automatisch angelegt

Die Ust-Codes 213, 313, 713, 813 und 913 werden nun beim Einstieg in einen Madanten vollautomatisch angelegt. Damit können entsprechende Umsätze für die UVA 2016 (in den meisten Fällen wahrscheinlich 213 und 313) gebucht werden. Die UVA 2016 wurde bereits in einer früheren Version angepasst (4-seitiges Umsatzsteuerformular und entsprechende XML-Meldung an das Finanzministerium)

Eintrag vom 18.01.2016
Ab Version 09.01.53

Schnittstelle zu Mehrdata (MDS)

Aus dem Warenwirtschaftsprogramm der Firma Mehrdata können ab sofort Ausgangsrechnung, Eingangsrechnungen und Kassabelege in die FoxFibu übergeleitet werden - weitere Informationen bei BlueChip.

Eintrag vom 13.01.2016
Ab Version 09.01.52

UVA-Ausnahmefall: "Übrige steuerfreie Umsätze nach § 6 Abs. 1"

Der Sondercode 'z' (Kleinbuchstabe z) dient für die Verbuchung von Sonstigen steuerfreien Umsätzen nach § 6 Abs. 1; dieser Paragraph sieht eine Menge von Absätzen und Litera vor. Beispielsweise sind Umsätze nach § 6 Abs. 1 Ziffer 10 lit b Postumsätze; müssen Umsätze nach diesem Paragraph gemeldet werden, ist als Code "110b" zu erfassen. Der Umsatzsteuercode, z.B. 971 ist mit dem "EU-Code" 'z' für "sonstige steuerfrei Umsätze nach § 6" anzulegen; im Text zu diesem Code muss zu Beginn "110b", danach ein Abstand, dann ein beliebiger Beschreibungstext einzugeben. In der UVA wir dann in der XML-Datei an das Finanzamt der Code '110b' gemeldet.

Eintrag vom 11.01.2016
Ab Version 09.01.51

Schnelle Kontenabfrage

Insbesondere in stark belasteten Netzwerken konnte die Abfrage eines Kontos bis zu 10 Sekunden benötigen; dies war für uns nicht mehr akzeptabel; wir haben die Kontenabfrage wesentlich beschleunigt - etwa um den Faktor 10. In diesem Zuge wurde auch das "Blättern" in den Konten (nächstes Konto oder vorheriges Konto) verbessert; es wird die Kontenart beibehalten, d.h. auf ein Sachkonto folgt immer wieder ein Sachkonto, auf ein Personenkonto ein Personenkonto und auf ein Sammelkonto ein Sammelkonto.

Eintrag vom 11.12.2015
Ab Version 09.01.50

Schriftarten in Reports

Nachdem von einigen Kunden die in unseren Ausdrucken verwendete Schriftart "Arial Narrow" bemängelt wurde, haben wir die Standard-Reports auf die beliebte und bekannte Standard-Schriftart "Calibri" umgestellt.