Was es zu berichten gibt

Erzählen Sie's ruhig weiter!

Content Marketing

Das Thema der Stunde im Online Marketing scheint Content Marketing zu sein. Doch was steckt dahinter, wenn es heißt "Content is King" - und wie schafft man zusätzlich guten Content?

Wozu Content Marketing?

Mehr denn je scheint guter Content neben einer technisch einwandfreien Programmierung der Schlüsselfaktor für den Erfolg einer Website zu sein. Der Text einer Seite ist mit Abstand der wichtigste Rankingfaktor bei Suchmaschinen wie Google. Je besser der Content – desto besser das Ranking. Doch wer gibt an, welcher Inhalt als gut oder als schlecht bewertet wird? Wie erkennt Google einen qualitativ hochwertigen Text?

Über hochwertige Inhalte entscheidet letztendlich der Kunde – denn Suchmaschinen bewerten, wie der Kunde auf den Inhalt reagiert – sie bewerten technisch messbare Signale. Das kann einerseits sein, wie lange ein Text ist und welche Medien (Bild, Video, etc.) eingebunden wurden. Welche Keywords eingebunden wurden und die Dichte der Keywords sowie die Verweildauer auf der Seite.

Signale von außerhalb der Seite können Reaktionen über soziale Netzwerke (G +1 oder Likes), Kommentare oder aber auch Backlinks sein.

Um es auf den Punkt zu bringen – hochwertiger Content ist das, was Usern gefällt. Daher ist Google permanent bemüht, den Algorithmus dahingehend anzupassen, jene Seiten herauszufiltern, die Kunden gut finden, um diese auch besser zu bewerten und im Ranking ganz vorne zu platzieren.

Guter Content schafft qualitativ gute Backlinks – daher ist dies nach wie vor ein Kriterium, welches von Google hoch bewertet wird. Da soziale Signale leicht manipulierbar sind, wird Google diese, wie Matt Cutts betont, zwar berücksichtigen, jedoch nicht überbewerten.

 Wie schaffe ich guten Content?

1. Wahl der Themen

Dazu sollte man sich die Frage stellen: Was interessiert meine Zielgruppe, was möchten sie von mir wissen? Wichtig ist hier nicht was mir gefällt, sondern den Kunden.

2. Recherche

Finden Sie einzigartige Inhalte – und geben Sie nicht wieder, was bereits zig-fach vorhanden ist.

 3. Content generieren

Informative Blogartikel, Infografiken und Videos können dabei hilfreiche Tools sein, um interessante  Inhalte zum eigenen Thema zu schaffen. Inhalte, die leicht geteilt werden können und idealerweise über soziale Plattformen weiter verbreitet werden.

 4. Verteilen

Wählen Sie die Kanäle danach, wo sich ihre Zielgruppe aufhält.

 5. Reaktion

Reagieren Sie auf Feedback – treten Sie mit den Menschen in Verbindung, die sie mit ihren Inhalten erreicht haben.

 6. Erfolgskontrolle

Überprüfen sie die Effizienz Ihrer Maßnahmen und passen Sie das weitere Vorgehen entsprechend an.

Fazit:

Ein ausgewogenes Verhältnis von SEO und Content Marketing scheint der ideale Mix zu sein, um langfristig erfolgreich am Online Markt bestehen zu können. Fakt ist auch, dass Content Marketing keine einmalige Aktion ist, sondern ein kontinuierlicher Prozess. Hier wird sich zeigen, wer seine Kunden am besten versteht und die Lösungen bietet, die Sie suchen - auf alle Fälle ein spannendes Thema

 

BlueChip Online Marketing - wir beraten Sie gerne!