Was es zu berichten gibt

Erzählen Sie's ruhig weiter!

Google Analytics lässt mit neuen Features aufhorchen

Alleine in den letzten Monaten und Wochen überraschte Google mit zahlreichen neuen Features im eigenen, kostenlosen Analysetool Google Analytics. Bei der diesjährigen Google Analytics Konferenz, die am 09. Oktober in Wien stattfand, wurden einige dieser Tools vorgestellt und besprochen.

Alleine in den letzten Monaten und Wochen überraschte Google mit zahlreichen neuen Features im eigenen, kostenlosen Analysetool Google Analytics. Bei der diesjährigen Google Analytics Konferenz, die am 09. Oktober in Wien stattfand, wurden einige dieser Tools vorgestellt und besprochen.

Richtig eingesetzt ist Google Analytics ein mächtiges Instrument, das uns hilft, Marketingentscheidungen betreffend unserer Website nicht nur „aus dem Bauch heraus“, sondern basierend auf konkreten Zahlen und Daten vorzunehmen – und das noch dazu kostenlos.

 

Trichtervisualisierung

Bemerkenswert ist vor allem die neue Trichtervisualisierung, die Besucherströme auf der Website grafisch darstellt und in Kombination zu vordefinierten Conversions (Zielen) dabei hilft, zu verstehen, welche Wege jene Kunden gehen, die später auch ein definiertes Ziel – wie z.B. eine durchgeführte Online-Hotelbuchung – erreichen.

 

Kampagnentracking

Die Analyse geht jedoch weit über jene der eigenen Website hinaus – so lassen sich z.B. auch e-mail Kampagnen oder andere online Kampagnen taggen (markieren) und somit Besucher auf der Website, die über diese Kampagne auf die Seite gelangt sind, der Kampagne zuordnen und analysieren. Was wiederum die Erfolgskontrolle von verschiedenen Marketingaktivitäten vereinfacht und so zu einer fundierten Entscheidungsbasis für zukünftige Aktionen führt.

 

zahlreiche Features

Durch die enorme Zunahme des mobilen Traffics ist das neue Feature zur Analyse mobiler Endgeräte speziell für E-commerce Seiten interessant. Das Tracking von mobilen Nutzern oder von Apps wurde ebenso vereinfacht.

Individuelle Dashboards verschaffen mir einen schnellen und klaren Überblick der Aktivitäten auf meiner Website – und das in verschiedenen Segmenten bzw. nach Zielgruppen.

Neu ist auch die Verbindung der Webmastertools mit Google Analytics - dies ist vor allem für SEO (Suchmaschinenoptimierung) von großem Vorteil.

Mit Hilfe von Eventtracking können zukünftig nicht nur angesurfte Seiten genauer unter die Lupe genommen werden, sondern auch die Aktivitäten auf der jeweiligen Seite (Betrachten eines Videos, etc.)

 

weitere Neuigkeiten

Viele weitere Features wie Karten Overlay bis Stadtebene, Echtzeitanalyse diverser Metriken, Multi-Channel-Trichter, Analyse der Social Networks und die Auswertung der Seitenladezeit, etc. – sind nur ein Ausschnitt davon, was Analytics kann.

 

Fazit

Dass Google Analytics eine Anzahl von Anwendungen beinhaltet, die es wert sind, genauer unter die Lupe genommen zu werden, steht außer Zweifel. Die Kunst besteht darin, jene Daten zu filtern und zu analysieren, die für den Erfolg der eigenen Website relevant sind und darauf die Entscheidungen für zukünftige Aktivitäten zu basieren.

 

mehr Informationen zur Websiteanaylse, SEO und SEM